Leider ist das nicht die ganze Wahrheit in der Überschrift, denn ich habe keine Tour geplant. Obwohl es wahrscheinlich das einzig Richtige wäre, dem grauen Sommer zu entkommen und woanders den Akku mit Licht und Wärme wieder aufzuladen. Und mit diesem Fernweh stolper ich dann ausgerechnet noch über eine WebSite über Auto-Reisen durch Afrika. Verdammt.

Insbesondere Südafrika hat es mir eh schon angetan, seit ich während des Studiums für 2 Monate mit einem rechtsgelenkten Fiat Uno mehr also 10.000 Kilometer von Kapstadt über den Krüger-Park, Swasiland, Sun City und Kimberley wieder zurück nach Kapstadt gefahren bin. Das ist ein wirklich schönes Land mit angenehmen Temperaturen, toller Tier- und Pflanzenwelt und traumhaften Stränden.

Wenn man also ausreichend Zeit mitbringt, dann ist die nicht von vornherein durchgeplante Tour sicherlich eine tolle Art, das Land zu entdecken. Man bleibt, wo es einem gefällt – und fährt weiter, wenn man neue Städte und Abschnitte sehen möchte. Einen Mietwagen bekommt man in den größeren Städten. Und die meisten Flieger landen eh in Kapstadt oder Johannesburg. Vorschläge für eine abwechslungsreiche Route mit Tipps zu Unterkünften findet man reichlich im Netz oder in guten Reiseführern.

Wer allerdings etwas weniger Zeit hat oder sich wohler fühlt, wenn bereits alles vorab durchorganisiert ist, der sollte die komplette Reise inkl. vollständiger Route, Mietwagen und Unterkünften lieber vorab bei einem Reiseveranstalter zu buchen. Das sorgt für weniger Streß und Aufwand während der Reise und bringt auch mehr Sicherheit, denn üblicherweise steht dann immer ein Ansprechpartner zur Verfügung, der vor Ort helfen kann.

Einen tollen Überblick über solche vollständig geplanten Rundreisen sind zum Beispiel auf Touring-Afrika.de zu finden, hier zum Thema Südafrika-Reisen

Wer selbst planen und organisieren möchte hat aber natürlich eine größere Flexiblität und ein größeres „Abenteuer-Feeling“. Auch dafür kann man sich umfassend im Netz informieren, z.B. hier: Infos über Südafrika oder im Südafrika-Forum

Wir beneiden all die, die derzeit noch in fernen Ländern unterwegs sind oder vielleicht demnächst in den Abenteuer-Urlaub starten.