Jeder kennt diese Situation: man sitzt vor der Glotze oder hockt auf einer Stadion-Tribüne, verfolgt eine Sportveranstaltung und denkt sich: „man, nun schiess doch endlich“ oder „überhol doch mal, Du Pflaume“ oder „warum gibt der denn kein Gas?“. Jaja, anderen beim Sport zugucken ist ja soooo einfach. Wie wäre es denn mal mit selbst machen? Dann gibt es keine Entschuldigung mehr…Willkommen in der Grünen Hölle am Nürburgring.

Wohl jeder kennt die berüchtigte Nordschleife, hat eventuell schon mal ein VLN-Rennen verfolgt oder beim 24h-Rennen die Nacht zum Tag gemacht. Und einige haben vielleicht sogar schon mal in der eigenen Karre ne Runde gedreht. Für echtes Renn-Feeling empfiehlt sich aber auf jeden Fall ein professionell abgestimmtes Fahrzeug. Und dazu haben wir einen brandheißen Tipp für Euch: bei Rent4Ring kann man einen Rennwagen mieten für die Nürburgring Nordschleife. Dafür steht ein großer Fuhrpark an Autos zur Verfügung, die für Einsteiger und erfahrene Piloten perfekt geeignet sind. Besitzer Fredy Lienhard, Ex-Profirennfahrer, weiß genau, worauf es ankommt. In seiner Garage haben wir ihm ein paar Fragen gestellt:

Vor 3 Jahren habt Ihr mit 2 Fahrzeugen angefangen, oder? Wie ist es seitdem gelaufen und wie hat sich Euer Fuhrpark entwickelt?
Ja, das ist richtig. Mit unserem Plan, Suzuki Swifts zu vermieten, sind wir am Anfang auf viel Skepsis gestoßen. Es zeigte sich jedoch aufgrund der hervorragenden Kundenresonanz sehr schnell, dass wir damit goldrichtig lagen. Seit diesem Jahr vermieten wir auch Opel Corsa OPCs und für die Zukunft haben wir noch einige spektakuläre Neuzugänge anderer Marken in Planung. Wenn auf der GP-Strecke ein Trackday stattfindet, bieten wir mittlerweile auch Radical Sportwagen an. Wir sind jetzt in unserer dritten Saison und sehr glücklich über den Geschäftsverlauf. Natürlich geht das nicht von alleine. Wir betreiben Rent4Ring mit vollem Einsatz und jeder Menge Leidenschaft. Und das merken unsere Kunden.

Was sind Deine Tipps für Anfänger, die zum ersten Mal auf der Nordschleife Gas geben?
Patience, also Geduld! Viele Abflüge wären vermeidbar, wenn diejenigen, bei denen es leider schief gegangen ist, sich mehr Zeit mit dem Kennenlernen der Nordschleife gelassen hätten. Ja, die Nordschleife ist die anspruchsvollste und wohl auch gefährlichste Rennstrecke der Welt, aber mit der richtigen Herangehensweise ist das Risiko kalkulierbar. Ich rate dringend davon ab, sofort die Stoppuhr mitlaufen zu lassen. Die Strecke hat 73 Kurven, viele davon uneinsehbar und ist 20,8 Kilometer lang. Es ist eine gute Investition, sich damit erst mal in aller Ruhe vertraut zu machen. Der Speed kommt dann von ganz alleine. Weitere Tips? Einen, der für alle Rennstrecken gilt: Slow in, fast out 😉

Bist Du auch selbst noch bei einer Rennserie am Start? Was bist Du bisher schon alles gefahren?
Derzeit nicht. Rent4Ring ist während der Motorsportsaison eine sehr fordernde Angelegenheit. Da bleibt kaum Zeit für anderes. Aber: Sag niemals nie! Ich bin während meiner aktiven Zeit unter anderem in der American LeMans Series gefahren, Formel Renault und auch in der VLN auf einem Volvo S60. Natürlich juckt es manchmal in den Fingern, aber Rent4Ring erfüllt mich derzeit voll und ganz.

Gab es auch Rückschläge mit Eurem Geschäft? Oder einen massiven Schaden?
Rückschläge hatten wir bislang keine zu verzeichnen. Nicht alles läuft immer rund, aber das verbuche ich als Herausforderung. Große Schäden haben wir zum Glück relativ selten. Das führe ich unter anderem darauf zurück, dass wir beim Setup der Autos großen Wert auf eine gute Fahrbarkeit legen. Außerdem haben wir einfach fantastische Kunden 🙂

Was kosten die Autos bei Euch und was kommt dann noch dazu für Benzin, Ringtickets etc.?
Eine Preisübersicht findet sich hier: rent4ring.de/preise. Los gehts schon bei 99 Euro. Das ist unser Kennenlernangebot für einen Stage 1 Suzuki Swift Sport und beinhaltet Freikilometer für 2 Runden auf der Nordschleife. Der Benzinverbrauch richtet sich nach der Fahrweise und liegt je nach Auto und Fahrstil zwischen etwa 10 und 25 Litern auf 100 Kilometer. Eine Runde Nordschleife kostet derzeit 24 Euro. Wenn man Tickets für mehrere Runden kauft, wird es günstiger.

Sollte man sich vorher melden? Oder einfach vorbeikommen?
In der Hauptsaison (Mai – Anfang September) empfehlen wir unbedingt eine Reservierung. Ganz besonders, aber nicht nur, für die Wochenenden. Sonst ist die Chance leider sehr groß, kein Auto zu bekommen und die Enttäuschung würden wir sehr gerne vermeiden.

Was macht Ihr im Winter?
Die nächste Saison planen! 🙂 Wir sind in den letzten 2 Jahren sehr stark expandiert. Sowas will gut vor- und nachbereitet sein. Manchmal bleibt in den Wintermonaten auch Zeit für ein bischen Urlaub.

Hattet Ihr auch schon prominente Gäste?
Ja, haben wir tatsächlich. Einige, die mir spontan einfallen, sind z.B. James Toseland (Superbike-WM Fahrer), Nikki Schelle (mehrfacher Deutscher Rallye Meister und WM-Teilnehmer), Jack Osbourne (Sohn von Ozzy Osbourne und bekannt aus „The Osbournes“). In dem Zusammenhang ist mir wichtig zu sagen, dass wir da keinen Unterschied machen. Für uns ist jeder Kunde ein VIP und wir wissen, dass die Leute, die zu uns kommen, sehr hohe Erwartungen haben. Die wollen wir mindestens erfüllen. Oft gelingt es uns, sie zu übertreffen. Das freut uns ganz besonders! Das zeigt auch ein Blick in unser Gästebuch: rent4ring.de/gaestebuch

Wir sagen vielen lieben Dank für die umfassenden Infos. Das hört sich alles klasse an. Der Sommer steht vor der Tür und die Nordschleife wartet auf Euch. Wir empfehlen dringend ein paar sportliche Runden in einem der Rent4Ring-Flitzer.

Und jetzt der Knaller: Einer von Euch kann bald in einem der Flitzer sitzen. Und das umsonst! Wir verlosen unter allen, die uns bis zum 3. Juli auf facebook.com/motoso.de einen Kommentar hinterlassen* und uns verraten, warum sie gewinnen möchten, einen Rent4Ring-Renner der Stufe2 zum Feierabend-Tarif im Wert von 169 EUR. Und wir packen sogar den Sprit noch obendrauf. Nur das Ticket für 4 Runden auf der Nordschleife für 89 EUR müsst Ihr selbst lösen. Das Angebot kann wochentags ab 17 Uhr eingelöst werden und beinhaltet das Fahrzeug mit Benzin sowie die Freikilometer für 4 Runden mit 2 Fahrern. Ein Mega-Preis für Vollgas-Junkies!

*…und wer keinen Facebook-Account hat, kann auch hier einen Kommentar hinterlassen.
Viel Glück!