Das Jahr ging wirklich schnell vorbei. Gerade war noch Sommer – und schon sitzen wir in unserem sympathischen Altbau-Büro direkt neben der mobilen Heizung. Und frieren trotzdem…

Was gegen die heranrückende Winterdepression hilft, ist die täglich Dosis „Vollgas“. Und weil das draussen auf der Straße gerade – bis auf einige kleine Drift-Einlagen – nicht wirklich gelingen will, suchen wir uns Ersatz.
Empfehlen können wir dazu zum Beispiel die frisch erschienen Konsolen-Knaller „Need for Speed: Hot Pursuit“ oder auch „Gran Turismo 5“. Aber es kündigen sich auch bereits Events an, die wir hier zumindest kurz anreissen möchten. Neben „Stars on Wheels“ läuft bereits die Vorbereitung zu einer weiteren Rennserie, die in der Vergangenheit für ordentlich Aufsehen gesorgt hat:

Woran denkt ihr, wenn ihr von heißen Motorengeräuschen, prominenter Besetzung sowie Partys und VIP-Events hört? Richtig, natürlich an die seit 1999 jährlich stattfindende Gumball3000-Tour. In 3000 Meilen – daher der Name – treten 120 Teilnehmer, die das nötige Kleingeld von circa 25.000 Pfund besitzen, mit ihrem Rennteam an, um Teil des Spektakels zu sein.
Offiziell gibt es keinen Sieger, doch inoffiziell kursieren Ranglisten im Internet, die Top-Speeds und die damit verbundenen Bußgelder in die Wertung einfließen lassen. So wurde 2004 Rob Kenworthy nach dem schnellsten Durchfahren von fünf Etappen zum Sieger erklärt. Bis heute gilt die Tour als umstritten.
Trotz alledem sind diverse Prominente wie beispielsweise Placebo, Ex-Rennfahrer Damon Hill und US-Rapperin Missy Elliott unter den Fahrern zu finden. 2010 nahmen auch Jade Jagger und Jon Olsson an der Rally teil. Für die Teilnehmer ging es durch London, Amsterdam, Kopenhagen bis nach New York. Im kommenden Jahr soll die Gumball3000-Tour von London über Paris, Monaco, Venedig und Istanbul gehen.
Im Zuge der steigenden Popularität von Gumball3000 fanden sich diverse namhafte Sponsoren, welche die Veranstaltung unterstützten. Hauptsponsor des Spektakels ist seit vorletztem Jahr Puma. Man darf davon ausgehen, dass auch 2011 der Sportmarkenhersteller der Hauptgeldgeber sein wird. Weitere Sponsoren sind u.a. eBay, Intel und MTV. Und natürlich darf hier auch die Poker-Industrie nicht fehlen, die sich ja im glamourösen Umfeld von Luxus, schnellen Autos, schönen Frauen und waghalsigen Männern gerne tummelt. So veranstaltet der Internetanbieter Betsafe jedes Jahr ein grosses Turnier und sponsort einen Fahrer nach dem Motto: spiele Poker, fahre schneller.
Apropos 2011: Wenn ihr euch über die nächste Gumball3000-Tour informieren wollt, könnt ihr beruhigt sein. Denn natürlich möchte sich der Ausrichter dem Internetwahn rund um Facebook nicht verschließen. Daher wird von dem neusten Sponsor Apps4 eine Applikation für das iPhone von Apple entwickelt, die euch über Fakten rund um die populäre Rally informieren soll. Eine nette Idee, die so manches iPhone bald bereichern dürfte.

Also, macht Euch ein paar „beschleunigte Gedanken“, dann klappt es sicher mit der vorweihnachtlichen Entspannung.