Unser motoVIP im Juni ist Mountainbike-Extremsportler, Dirtbike-Bauer und CheezyRider-Initiator „NPJ“ (Niels-Peter Jensen). Angefangen hat der Erfolg erstmal ohne Motor:  Als Pionier der Freestyle-Mountainbiking-Bewegung gewann NPJ 2x die Europa-Meisterschaft, 2x den „King of Freeride“ und 2x die „K2 Supercross Challenge“.

Aber das war Niels-Peter nicht genug, daher nutzte er schon während seiner Sportler-Karriere seine Ideen und Kontakte für spannende Projekte: Mit der Firma Suzuki entwickelte er den nach ihm benannten „Suzuki Jimny NPJ“, Playstation widmete ihm mit „No Fear Downhill Mountainbiking“ sein eigenes Computerspiel, außerdem wurde er von Nutella, Kodak und ganz aktuell von Triumph als Testimonial eingesetzt.

Darüber hinaus bloggt er auf www.vivalamopped.de, vertreibt eigene Bikes über seine Firma „NPJ Dirtbikes“, designed Klamotten unter dem Label „NPJ Clothes“ und plant derzeit die zweite CheezyRider-Tour mit prominenten Begleitern.

Zwischen diesen vielen Aktionen haben wir die Chance bekommen, NPJ ein paar Fragen zu seiner ebenfalls lesenswerten automobilen Historie zu stellen und Euch den Allrounder damit näher zu bringen.

1. Was war Dein allererstes Auto?
Ein 67er Ford Mustang, den ich mir von meiner ersten Siegesprämie als Profi Mountainbiker gekauft habe. Heute würde ich mir aber keinen Mustang mehr kaufen, da hat sich der Geschmack etwas über die Jahre geändert.

2. Hast Du schon mal freiwillig im Auto übernachtet? Wenn ja, warum?
Oh ja und nicht nur einmal! Als Pro-Mountainbiker habe ich neben Rennen fahren und dem Training, die meiste Zeit im Auto und im Flugzeug verbracht. Auto und Flugzeuge waren mein Zuhause und somit auch mein Schlafzimmer.

3. Wie würde Dein Fuhrpark aussehen, wenn Geld keine Rolle spielen würde?
Es würden viele Autos aus den 60er und 70er Jahre in meiner Garage stehen, aber es würden noch mehr custom Chopper, Bobber und klassische Boardtrack Bikes und ein Custom Bike von Powerplant Choppers in meiner Garage stehen, ich liebe Oldschool Bikes.

4. Welches Fahrzeug sollte Deiner Meinung nach möglichst schnell von den Straßen verschwinden?
Das ist eine schwierige Frage, es gibt einfach zu viele Autos die hässlich sind und es nicht verdient haben auf der Straße zu fahren! Aber das ist ja auch eine persönliche Geschmackssache, ich bin auf alle Fälle kein Fan von Smarts und Mazda MX5, die könnten ruhig von der Straße verschwinden.

5. Deine Top 3 Songs beim Cruisen?
– Ace of Spades von Motörhead
– Rebel, Rebel von David Bowie
– Down by the River von Neil Young

6. Gasfuß oder Sonntagsfahrer: Aktueller Punktestand?
Ich fahre nicht wie ein Sonntagsfahrer, aber ich bin dann doch lieber der etwas ruhige Autofahrer. Aber bei meiner letzten Gumball Teilnahme, da hat man es dann doch schon einige Male übertrieben und da war dann Gasfuß angesagt.

7. Selbst schrauben oder zur Werkstatt des Vertrauens?
Selbst schrauben.

8. Welche 4 prominenten Personen würdest Du gern auf der nächsten „Cheezy Rider“-Tour dabeihaben?
Für die nächste Cheezy Rider Tour, 1000km quer durch Japan gibt es schon die neue Crew, diesmal kommen sogar zwei tolle Mädels mit.
Monica Ivancan, Lina van de Mars, Wilson Gonzales Ochsenknecht, Evil Jared und ich.

9. Deine persönliche Höchstgeschwindigkeit bisher? Womit?
Knapp 310 km/h mit einem Ferrari F40

10. Tempolimits, alternative Kraftstoffe und Umweltplaketten findest du…
Umweltplakette finde ich blöd, das ändert doch nichts, aber Tempolimits und alternative Kraftstoffe macht Sinn für uns alle. Früher war mir so etwas egal, aber ich habe jetzt drei Kinder und da ändert sich dann einiges und somit auch solche Ansichten. Wir müssen dafür sorgen das wir unsere Erde nicht komplett zerstören und Tempolimit und alternative Kraftstoffe könnten schon einen kleinen Teil dazu Beitragen, die Umwelt zu entlasten.