Nach Mercedes und BMW hat jetzt auch Porsche eine Vorzeigebleibe für seine historischen Fahrzeuge. Am 31. Januar hat das neue Mega-Museum des Sportwagenherstellers in Stuttgart-Zuffenhausen seine Pforten für das Publikum geöffnet. Die Zeitreise durch die Porsche-Unternehmensgeschichte kann beginnen.

Auf insgesamt 5.600 Quadratmetern beherbergt das 100 Millionen Euro teure, 35.000 Tonnen schwere, extravagante Bauwerk rund 80 Sportwagen und 200 Kleinexponate. Neben automobilen Legenden wie dem Porsche 356, 550, 911 oder 917 wird in dem futuristischen Neubau die komplette Unternehmensgeschichte präsentiert.

Bei einem Rundgang können Besucher die Entwicklung der Porsche-Sportwagen von den Anfängen 1948 bis hin zu den aktuellsten Modellen bestaunen. Themenkomplexe greifen einzelne, besonders wichtige Bestandteile der Porsche-Geschichte auf. Sie beschäftigen sich dabei zum Beispiel mit einzelnen Baureihen wie der „Evolution 911“ oder fassen Fahrzeuge aus unterschiedlichen Epochen zusammen etwa die legendären Motorsportgeschichten von „Le Mans“.

Spannende Einblicke für Besucher bietet auch die Museumswerkstatt, die sich in einem durch Glas abgetrennten Bereich im unteren Teil des Museums befindet. Hier werden die Porsche-Ikonen gewartet und für ihre internationalen Fahreinsätze als „rollendes Museum“ auf Vordermann gebracht. Ganz richtig, die wertvollen Schätzchen werden keine Zeit haben, Staub anzusetzen. Sie sind fast alle fahrbereit und werden regelmäßig bei Oldtimerrallyes und anderen Rennveranstaltungen eingesetzt. Der Vorteil ist das ständig wechselnde Bild der Ausstellung. Porsche-Fans können deshalb bei jedem Besuch immer wieder andere Raritäten entdecken.

Hier ein Videoartikel von der Deutschen Welle zum Neubau:

Das Porsche-Museum ist täglich außer Montag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 8 Euro Eintritt, mit Ermäßigung sind es 4 Euro. Für Kinder bis 14 Jahre und angemeldete Schulklassen ist der Besuch des Museums umsonst. Wer gar nicht genug von den flotten Flitzern bekommen kann, kann für 32 Euro eine Jahreskarte erwerben.