Kurz nach Silvester und den Weihnachtstagen steigt die Motivation sich endlich mal wieder die Finger schmutzig zu machen, der Umbau soll jetzt endlich starten. Dazu wird zur Einstimmung der Käfer schon mal auf der Bühne platziert und das Teile-Inventar gesichtet.

Gar nicht so einfach den Krabbler auf der Bühne zu platzieren, so dass die Tragarme genau unter die Aufnahmepunkte passen. Aber nach ein paar Rangiermanövern steht der eisblaue Mexikaner richtig und es geht aufwärts. Räder ab und Fahrwerk freilegen, rein prophylaktisch kommt auch schon mal einer der hinteren Kotflügel ab.

Die Kotflügel mit den großen Elefantenfüßen-Rückleuchten weichen Modellen mit deutlich mehr Oldschoolflavor, nämlich Zweikammer-Rückleuchten von einem 74’er Modell. Aber erst mal kommt das Fahrwerk dran, ich halte schon mal den Dämpfer dran.

Links der neue Stoßdämpfer mit eingearbeitetem Luftbalk, rechts und verbaut der olle Koni-Stoßdämpfer. Hat mir in der vergangenen Saison eine straffe Fahrt beschehrt, jetzt soll es aber auf Knopfdruck rauf und runter gehen. Es wird langsam spannend.

Weitere Infos zum Umbau: www.der-rostkaefer.de