Ein Wochenende voll blitzendem, historischem Chrom und lautstarken Verbrennungsgeräuschen ist vorüber. Wir ziehen unser persönliches Resume vom 7. Hamburger Stadtpark-Revival.

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival

Vor dem Vergnügen die Arbeit: So ein Messewochenende bedeutet auch immer einiges an Vorbereitung. Als wir am Donnerstag den motoso.de Chevrolet G10 Van mit unserer Messeausrüstung beluden, hatten wir bereits mehrere Wochen zuvor mit der Beschaffung von Promomatrial zu tun.

motoso.de-motoso-chevrolet-g10-van
‚Hab den Wagen voll beladen…! Das komplette Messe-Equipment im firmeneigenen Lastenesel verladen.

Im Hamburger Stadtpark angekommen war unser Standplatz schnell gefunden. Leider war die Grünfläche alles andere als englischer Rasen, so dass wir nochmal nachbessern mussten. Zum Glück hat motoso.de Kollege Niclas gute Fachkenntnisse im Bereich Landschaftsgärtnerei.

motoso.de-motoso-chevrolet-g10-van-rasenmäher
Niclas stellte netterweise seinen 4Takter Rasentrimmer zur Verfügung!

motoso.de-motoso-chevrolet-g10-van-rasenmäher-jet-tankstelle
Vorher musste jedoch der Tank gefüllt werden. Das Gefährt erweiste sich als nicht besonders durstig, am Ende standen 1,09 Euro auf der Tankuhr.

motoso.de-motoso-chevrolet-g10-van-rasenmäher-hamburg-hamburger-stadtpark-revival
Der erste inoffizielle Rennlauf des 7. Hamburger Stadtpark-Revival fand nachweislich auf dem Standplatz von motoso.de statt!

Nachdem das patentierte Drei-Minuten-Zelt stand und Sonnenschirm und Beachflags in Stellung gebracht wurden, war es Freitagabend. Am nächsten Morgen ging es zeitig los. Pünktlich um 7 Uhr am Samstag waren wir vor Ort und betrieben noch etwas Feintuning. Strom musste gelegt werden und – besonders wichtig – der Kaffeevollautomat nahm seinen Betrieb auf.

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-chevrolet-g10-van
Der erste Kaffee am Samstagmorgen. Im Hintergrund sieht man den BMW 2002 von Oliver Grubbe (Blechtrommel 29).

Von da an ging es eigentlich Schlag auf Schlag. Nacheinander trudelten unsere Showfahrzeuge ein. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Oliver Grubbe von der Blechtrommel 29 mit dem BMW 2002, Jens Seltrecht von der Garage 11 mit dem orangenen Porsche 3,0 Carrera sowie seinem Fahrer Felix Hertel (Kiez Kustoms) und nicht zu vergessen Oliver Kaps (Style Deluxe) und Jérôme Jaschek (JAS Autoservice), die mit ihrem Chevrolet Impala vorfuhren.

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-oliver-grubbe-bmx-2002
Oliver Grubbe bewegte seinen BMW 2002 im Pausenlauf.

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-jens-seltrecht-felix-hertel-garage-11-kiez-kustoms-porsche-911
Der Porsche 3,0 Carrera mit Felix Hertel hinter dem Lenkrad auf dem Weg zur Startaufstellung des Youngtimerlaufes. Hier unser Videoclip aus der Fahrerkabine, mit dem jeder noch mal Beifahrer spielen kann:

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-chevrolet-impalla-style-deluxe

Der Chevrolet Impala aus dem Hause Style-Deluxe sorgte am Stand für Thermik. Vor allem das per Luftdruck auf- und absenkbare Airride Fahrwerk sorgte für offene Münder:

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-

Am motoso.de Stand sorgten unsere Promoter Ann-Christin und Mikko dafür, dass möglichst jeder, der vorbeikam, mit motoso.de Stickern beglückt wurde. Auch die Gehörschutzstöpsel fanden reißenden Absatz, vor allem bei der jungen Zielgruppe, die noch nicht so richtig verstanden hat, warum alte Autos nunmal lauter sind als Vatis Kombi.

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-
Mini-Zicke Lina mit Gehörschutz vom motoso.de Stand.

Weiterhin bemerkenswert war natürlich der Showlauf von Formel 1 Legende Hans-Joachim Stuck. „Strietzel“ prügelte den Audi 90 Quattro Turbo um den Rundkurs, mit dem er 1989 in der amerikanischen Imsa-Serie unterwegs war. Die Läufe waren nicht nur was für’s Auge. Das brutale Pfeifen des Waste Gate Ventils war über das Veranstaltungsgelände hinaus zu hören. Auch das haben wir im Video festgehalten:

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-audi-quattro-turbo-hans-joachim-stuck
Brutales Spoilermonster: Aus dem seitlich austretenden Auspuff züngelten im Lauf amtliche Stichflammen.

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-audi-quattro-turbo-hans-joachim-stuck

Imposant auch der VW Golf 1 auf Porsche 928 Basis. Was von vorne wie eine optische Täuschung aussieht, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als einer von wenigen handverbreiterten VW Golf 928 aus dem Hause Artz.

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-vw-golf-928-v8-Artz

Der in den 80er Jahren in Kleinstserie hergestellte Wagen ist der sprichwörtliche Wolf im Schafspelz! Günter Artz vom Autohaus Nordstadt baute den biederen Golf 1 komplett auf Porsche 928 Basis um. Inklusive 4,5 Liter V8 Triebwerk mit 240 bzw. 300 PS an der Hinterachse!

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-vw-golf-928-v8-Artz

Äußerlich merkt man dem Gollo absolut nichts an, wäre da nicht die dezente Verbreiterung des Fahrzeugs um 30cm, damit die Porsche Technik passt. Höchstens die Telefonfelgen vom Zuffenhauser Sportwagenhersteller lassen darauf schließen, dass hier kein normaler Youngtimer um die Ecke kommt. Bei der Basis wurde bewusst nicht der Golf 1 GTI, sondern die normale GL Version genutzt.

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-vw-golf-928-v8-Artz

Ein wahnsinniges Auto, das in dieser Form nur 12 Mal hergestellt wurde. Entsprechend ins Stottern kam der Besitzer bei der Frage nach dem aktuellen Wert des Fahrzeugs, die aus der Traube von Schaulustigen gestellt wurde. Hier der passende Videobeweis aufgenommen an einer Tankestelle im Hamburger Umland:

Der Pilot des orangenen Porsche 911, der für uns beim Youngtimerlauf an den Start ging, parkte seine brandneu restaurierte Honda Monkey Chrom Special von 1977 bei uns ab. Das antike Zweirad war mindestens ebenso umringt wie die anderen Showfahrzeuge am motoso.de Stand.

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-honda-monkey-chrom-special

Wer bei diesem matt schwarzen Mercedes 190 SL einen Fall von Blasphemie wittert, kann sich wieder beruhigen…

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-mercedes SL-matt-schwarz

…der Blick auf das Heck des Oldtimers in Lowbudget-Lackierung enttarnt die Art der Farbgebung:

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-mercedes-sl-190-matt-schwarz

Unser ärgster Konkurrent im Youngtimerlauf war der 1984er BMW M 635 CSI von Fugel Falko. Der bayrische Sportwagen mit der markanten Haifisch-Front war unglaublich schnell unterwegs und nur schwer einzuholen.

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival-BMW-M-635-CSI

Und dann war da noch der Fahrer des Ford Capri der wirklich keine Gelegenheit ausließ für einen zünftigen Burnout:

Wettermäßig gab es nichts zu meckern. Bis auf zwei sehr kurze Regenschauer blieb es trocken und weitgehend sonnig, für Hamburger Verhältnisse peftektes Stadtpark-Revival-Wetter.

motoso.de-motoso-hamburg-hamburger-stadtpark-revival

Wir hatten viel Spaß, gutes Wetter und tolle Gespräche am Stand. Nochmal ein großes Dankeschön an unsere Partner, die an diesem Wochenende mit uns vor Ort waren. Danke auch an alle, die eine Eintrittskarte bei uns gewonnen und kurz zum „Hallosagen“ vorbeigeschaut haben.

In der motoZone sind alle Fotos vom 7. Hamburger Stadtpark-Revival online:
06.09. Hamburger Stadtpark Revival
07.09. Hamburger Stadtpark Revival

Wer keine Lust auf klicken hat zieht sich unsere vertonte Slideshow rein, mit originaler Verkrachung vom Veranstaltungsgelände:

Hamburg Stadtpark Revival Rennen 2008 from Sven Wiesner on Vimeo.

Unsere Partner waren:
Garage 11 http://home.motoso.de/garage11
Blechtrommel 29 http://home.motoso.de/blechtrommel29
Style Deluxe http://www.style-deluxe.net/
Kiez Kustoms http://www.kiezkustoms.de