Neue Teile sind auf dem Weg, dieses Mal direkt aus Tokio über Californien nach Hamburg. Mit Hilfe der verlängerten Schwinge bekommt Zoomi einen coolen Dragster Look verpasst, was dann in etwa so aussehen wird:

2004081510 l
Foto: http://www.tokyo-parts.co.jp/


Die Honda Zoomer kann man customizen bis von dem ursprünglichen Scooter nur noch der Rahmen original ist. Leider sind die Teile in Europa nicht zu bekommen, die nach meinem Wissensstand nächste Bezugsquelle ist der Battlescooterstore von Jason in Californien.

battlescooter
Foto: www.battlescooterstore.com

Hier gibts alles was das Ruckus (US Version der Zoomer) Herz begehrt, vom schnöden Topcase bis zum Komplettkit für den Umbau auf Scheibenbremsen und Chromwheels. Auf spezielle Teile muss man leider etwas warten, da diese ebenfalls aus Tokio rangeholt werden müssen.

In Step #2 bekommt die Zoomer eine verlängerte Hinterradschwinge für einen besseren Look. Passend zum Dragsterspirit ziehen auch 4.00×12″ Chromfelgen im Viertelmeiledesign ein, aufgerüstet mit 120/70/12er Gummies.

Custom 4.00x12 rear wheel smooth 
Foto: Battlescootershop

Leider passen die Räder nicht von Haus aus in die Zoomer, dazu wird deswegen ein Scheibenbremsenkit von der Honda DIO ZX verpasst. Mit besseren Dämpfern und einer Verzögerungsleistung, die auch dem TÜV gefallen wird.

Dio ZX conversion kit
Foto: Battlescootershop

Die Lieferzeit beträgt zwischen ein und zwei Monaten. Wage Hoffnung, den Scooter pünktlich zum ersten Frühlingsausritt fertig zu bekommen, verpulvert langsam. Wir werden sehen. Dran bleiben lohnt sich, wenn das Vieh fertig ist sieht es ähnlich aus wie Jasons Granaten-Zoomer:

battlescooter-2
Foto: Battlescootershop