Mein persönliches, vorweihnachtliches Present war der Besuch bei Olli Kaps in seiner Werkstatt für Kustom Cars „Style Deluxe“ im Süden Hamburgs. Dort stand sein frisch importierter Hot Rod, mit dem es auf eine kleine Spritztour durch Hamburg ging.

ford-hot-rod-1929-sports-coupe-oltimer-style-deluxe
Alt aber oho, der 1929er Ford Hot Rod.

Wo soll man da anfangen zu erzählen, am Besten da wo das Auto herkommt. Olli von www.style-deluxe.net macht regelmäßig rüber, um in der Gegen um South Central Los Angeles nach alten Traumwagen zu fahnden. Ähnlich wie die Jungs von Westside Cars (wir berichteten) aber dabei hat er immer ein Auge auf die speziellen Kustom Umbauten historischer Oldtimer.

ford-hot-rod-1929-sports-coupe-oltimer-style-deluxe
„Willkommen lieber Gast“, in South Central begrüßt man eben noch herzlich!

ford-hot-rod-1929-sports-coupe-oltimer-style-deluxe
Ludolf-Teilelager in Übersee.

Auf seinen ersten Touren rüber in die Staaten hat er die Kollegen vom GONNERS Car Club South Central L.A. kennengelernt und nach einer kurzen Beschnupperphase hat er über die Jungs nun einen exzellenten Zugang zu Hinterhöfen und Kustom-Garagen, die sonst Fremden Krauts verschlossen bleiben würden.

GONNERS Car Club so.central L.A.
Häuschen gesucht? Die Karosse eines fast schon antiken Oldtimers wartet im wetterfesten Hinterhof auf seinen Hot Rod Einsatz.

GONNERS Car Club so.central L.A.
Downtown L.A., hier wird alter Stahl zu neuem Leben erweckt.

So erspähte er auch im Oktober das Heck eines offensichtlich sehr alten Hot Rods, der von seinem Besitzer wie ein Kettenhund bewacht wurde. Auch die Kollegen vom GONNERS Club rieten ihm von der Kaufanfrage ab, ließen sich dann aber doch erweichen mal anzutesten ob der gute Mann bereit wäre den 1929er Ford zu verkaufen. Als Antwort kam der Zündschlüssel und die kurze Antwort: „Fahr den Wagen drei Tage, wenn ich sehe dass Du gut damit umgehst reden wir weiter!“

style-deluxe-motoso-ford-hot-rod

style-deluxe-motoso-ford-hot-rod

Nun hieß es also drei Tage die Fahrkünste als Gringo beweisen. Das alte Muttchen ließ Olli Morgens brav warm laufen, die wackeligen Türen wurden mit Bedacht zugeschlagen und die Reifen nur sanft in die Endgeschwindigkeit beschleunigt…zumindest vor der Einfahrt des Besitzers.

Der Hot Rod entpuppte sich als historischer Salt Lake Racer der 50er Jahre, das 1929er Ford Häuschen ruht auf einem starkem Rahmen und vorne zieht ein satter 350cui V8 Small Block. Lack, Patina und Pinstriping ist original aus den 50ern, eine echte Rarität.

350cui Small Block

Nach drei Tagen war der alte Besitzer überzeugt und der Handel abgeschlossen, der Hot Rod sollte nach Deutschland. Über Bremerhaven ging es schließlich nach Hamburg, wo die Karosse Mitte Dezember ankam. Kurz vor Weihnachten hatte ich dann nun das Vergnügen in dem Monster mitzufahren.

hot-rod-hamburg-motoso
Die Inboard-Kamera installieren wir durch die nicht vorhandene Heckscheibe.

hot-rod-hamburg-motoso
HotRod Fahren ist kein Winterspaß, der Fahrtwind wird ohne Fenster bei steigender Geschwindigkeit und Minusgraden zuweilen doch etwas bissig. Mir wird’s zu frostig, Olli am Lenkrad hat noch Zeit für Fluppe und Smartfahrern Angst einjagen. Respekt!

Purer ist Autofahren nur im GoKart. Keine Gurte, nur zwei Schalter für Licht und Motorlüftung, das bald 80 Jahre alte Fordhäuschen (teilweise Rahmen aus Holz) quietscht und ächzt. Ellenbogen raushalten hat da nix mit Coolness zu tun, die Türen wackeln sich gern lose und springen in der Kurve auch mal auf. Also mit Ellenbogen von Außen zuhalten. Der V8 vorne zieht und brüllt, die Federn machen ihrem Namen keine Ehre – aber es ist ein verdammt geiles Gefühl! Gerade an der Ampel neben zig Neuwagenlenker, die nicht glauben können was sie da sehen. Ein Rahmen, ein tiefgezogenes Fahrerhäuschen, viel zu große Räder auf Speichenfelgen und ein Motorsound als würde die Welt untergehen.

Aber sehen Sie selbst, hier der Clip zum Hot Rod:

From South Central L.A. to Hamburg
by motoso

Großes Kino, der Wagen steht übrigens zum Verkauf, bei Interesse an Oliver Kaps von www.style-deluxe.net wenden! Fiesen Anrufen von Oldtimerfreunden, der traurige Zustand des historischen Fords gehöre angezeigt, begegnet Olli übrigens entspannt. Denn was kann originaler und authentischer sein als ein Hot Rod wie er in den 50ern über den Salzsee geflitzt ist?

hot-rod-hamburg-motoso
Verträumter Blick auf’s Meer, mein Blick sucht vergebens eine Wärmequelle die es erst im nahen Hafenbahnhof gab. Das war’s wert!