Was macht ein Motosoianer, wenn er mal ein paar Tage frei hat? Genau, auf jeden Fall irgendwas mit Rädern. In meinem Fall war es mit dem Quad durch das Niemandsland zwischen Weser und Elbe zu ballern.


Männerquad: Beim Kawasaki KFX 700 sollte man nicht zu hektisch am Daumengas agieren.

Ab gings in die alte Heimat, wo die Feldwege noch lang sind und der Motorradhändler Harry Zager (hier bei Qype) die passenden Pferdchen für den Ritt durch die Marsch bereithält. Auf das Kawasaki Quad lies er mich jedoch auch nach langem Flehen nicht, der Hobel war zum einen nicht angemeldet, und zum anderen zeugten dezente Kratzspuren am hinteren Rahmen von der Neigung dieses Biestes, sich gern mal bei zu viel Gas auf die Hinterbeine zu stellen.

quad-kymco-kxr-250-harry-zager-bremerhaven
Nicht nur eine Sandkuhle, eher a Way of Life.

Stattdessen gab’s das Kinderquad – ‚denkste ! Das 250er Kymco Quad kommt, einmal warm gefahren, ganz schön fuchsig aus dem unteren Drehzahlbereich. Abmarschgeschwindikeit wird über einen Daumenhebel geregelt, der rechts am Lenkergriff sitzt. Ok, noch ein wenig Kurventraining – des kurzen Radstands wegen sind unfreiwillige, akrobatische Dreiradvorführungen keine Seltenheit – und dann nichts wie weg von den Befestigten Straßen!

quad-kymco-kxr-250-harry-zager-bremerhaven-1
Schau Mutti, nur eine Hand!

Raus aus Bremerhaven über die ehemalige Bundesstraße 6 (jetzt L135, hier bei Google Maps) beginnen links und rechts von der gut ausgebauten Teerstraße die ersten, dunklen Waldwege zu rufen: „Los, trau Dich!“. Pfade und Wege, bei denen man in derben Horrorfilmen als Zuschauer schreit: „Bis Du behämmert? Nicht da rein, da wartet der Typ mit der Kettensäge!“. Aber wer hat schon Angst vor Waldarbeitern?

waldweg-feldweg-bremerhaven-quad-tour-motoso-motoblog
Gesungen: Hänsel und Gretel verliefen sich im…!

Flora und Fauna lassen den geneigten Quadfahrer eh kalt. Wichtig ist eher, dass die Stollenreifen mal was zum Graben kriegen. Die sind auf dem Asphalt nämlich irre laut bei über 100 km/h Reisegeschwindigkeit. Also nächste Möglichkeit rechts ab. Merke: Auf der B6 Richtung Bremen geht’s links Richtung Dörfli, die rechte Seite führt zum Weserdeich.

waldweg-feldweg-bremerhaven-quad-tour-motoso-motoblog-2
„Vitali, ich glaube hier waren wir schon einmal!“

Endlich im Paradies angekommen, keine Verkehrsschilder oder gar Geschwindikeitsbegrenzungen! Einfach nur ballern, aber Obacht in den Kurven. Wer nicht in der Mistforke eines Agrar-Monstertrucks enden möchte, sollte sich in Acht nehmen, denn das ist deren Revier und die haben keine natürlichen Fressfeinde. Eine weiterer Nachteil der fehlenden Beschilderung ist, dass man schlichtweg nicht weiß, wo man ist. Und so werden Weggabelungen zur Glaubensfrage.

waldweg-feldweg-bremerhaven-quad-tour-motoso-motoblog-3
Mann oder Landschaftgärtner?

Achtung, jetzt wird’s tiefgründig im motoBlog! Beim Quadfahren ist es wie im Leben, manche Wege führen einfach ins Leere…! Schön, das lassen wir mal auf uns wirken. Wenn Feldwege von Gehwegplatten auf Schotterpiste wechseln, ist das noch lustig. Wenn daraus dichtbewachsene Wieseneinfahrten werden, ist das doof. Und wenn man dann auf einmal vor dem Gatter einer Kuhweide steht, ist das einfach nur kontraproduktiv. Rückwärtsgang und den Weg nochmal zurück zur letzten Weggabelung.

waldweg-feldweg-bremerhaven-quad-tour-motoso-motoblog-4
Mist, Badehose vergessen!

Am Ende ist der Weg das Ziel! Die Feldwege mit dem Quad abzufeiern, ist einfach mal eine riesen Gaudi, kann ich nur empfehlen! Wohl dem, der so ein Gefährt sein Eigen nennt und das Areal um sich herum hat, um es standesgemäß zu bewegen.

Übrigens haben wir auf motoso.de derzeit satte 533 Inserate zum Suchwort „Quad“: http://www.motoso.de/Search/quicksearch.htm?QUERY=quad&ADVANCED=false