Vergangenes Wochenende startete unser motoGolf bei dem Street Eliminator Lauf in Rotenburg, hier der Bericht unser Boxengassen Berichterstatterin Nina, die nebenbei noch den eisblauen Opel Corsa auf der Viertelmeile lenkt.

172
Zur Anreise vergangenen Freitag Mittag war das Street Eliminator Fahrerlager bereits gut gefüllt. Unser Fahrer Rene kam ca. 16 Uhr an, da er Mittwoch Nacht aus Essen noch eine Schaltung gekauft und Donnerstag verbaut hatte. Allerdings waren die Getriebeprobleme nicht ganz weg, da noch keine neue Kupplung vorhanden war.

0

Freitag Abend ab ca. 18 Uhr dann die letzten Testläufe. Rene schaffte es, seine Zeit auf der Viertelmeile wieder bei 11,2 Sekunden anzusiedeln und zu halten. Corsapilotin Nina hatte seid Wittstock leider einen kaputten Temperaturfühler und deswegen immer noch nur die verflixte 13,7 auf der Uhr. Die Zeit steht übrigens nun schon 8 Läufe hintereinander wie festgenagelt.

114

Bei super Wetter am Samstag dann drei Qualiläufe, Abends die Crusing-Wertung. Fünf Ausfälle, soviel wie noch nie! Tony Brandes im Hot Rod überhitzte, Udo Fink trat nicht an, Skorpions Chevelle machte nach 3 Runden einfach aus und sprang nicht mehr an, Ole ereilte der Getriebetot während der 5.ten Runde des Crusings. Somit war das Starterfeld von 24 auf 19 geschrumpft.

115

Sonntag Finale. motoGolf Lenker Rene tritt gegen Andre Weickhart im Allrad BMW an, dessen Qualifikationszeit eine 12,9. Leider fährt Rene ein Rotlicht und schießt sich selber raus. Nina im Corsa gegen den 2 Sekunden schnelleren Käfer von Sven Lawitschka ebenfalls ein Rotlich wenn auch nur 0,075 zu früh. Sie hat übrigens den letzten Reifensatz in Wittstock gewonnen für die beste Reaktionszeit mit 0,006.

68

Gewinner des Laufs in Rotenburg war am Ende wieder Vorjahressieger Guido Uhlir vor Reinhard Garbers und Micha Vogt. Momentan sieht es so aus als ob Rene den Klassenerhalt schafft, Corsa-Nina wird sich wohl auf dem undankbaren 17 bzw. 18. Platz halten und somit leider nicht für nächstes Jahr qualifiziert sein 🙁 Das Finale in Bitburg wird es zeigen, 21.-23.09.!

PS: Fotos dankenswerterweise von www.inferno-hamburg.com, dort gibt es hier noch mehr Fotos von den Rotenburg Racedays.