Nina, Corsa-Pilotin und gute Seele des motoGolf Rennstalls, hat uns tolles Bildmaterial aus der Boxengasse zukommen lassen. Da bei unserem Renner am Freitag vor dem offiziellen Start des 3. Street Eliminator Laufs in Wittstock das Getriebe aufgegeben hat, stand eine nächtliche Schraubersession im Fahrerlager an.

street-eliminator-wittstock-motoso-getriebe-wechsel-1

Viel Kraft macht viel kaputt, getreu dem Motto meldete sich einen Tag vor den Qualifikationsläufen der Street Eliminator Serie in Wittstock (siehe auch diesen Beitrag im motoBlog) das Getriebe ab. Es stand also eine Schraubernacht in Wittstock an, um am nächsten Tag im motoGolf wieder schalten und walten zu können.

street-eliminator-wittstock-motoso-getriebe-wechsel-2

street-eliminator-wittstock-motoso-getriebe-wechsel-3

street-eliminator-wittstock-motoso-getriebe-wechsel-4

Im Morgengrauen fand das Schaltgetriebe dann wieder seinen Weg in den Golf, danach noch eine Mütze voll Schlaf, denn Samstag um 10 Uhr stand der erste Qualifikationslauf an.

Dummerweise fiel bei all dem Schrauberstress nicht auf, dass noch der Reifensatz aus den freien Testläufen am Freitag vor dem Getriebebruch auf dem Golf montiert war. Die Regeln der Street Eliminator Serie sehen jedoch vor, dass das gesamte Rennwochenende mit dem selben Radsatz gefahren werden muss. Und so kam leider nach dem zweiten Lauf am Samstag die Disqualifikation für den motoGolf.

street-eliminator-wittstock-motoso-getriebe-wechsel-5

street-eliminator-wittstock-motoso-getriebe-wechsel-6

In Wittstock fand übrigens das Cruising wieder auf öffentlichen Straßen statt. Einmal Wittstock-City, dann tanken und wieder zurück. Corsa Pilotin Nina beantragt übrigens noch extra Punkte für das Waschen ihres Autos, netterweise durch Teamkollege PPH Motoring Ole.

Der 4. Lauf der Street Eliminator Serie findet am 03.-05. August im Rahmen der Rotenburg Racedays auf dem Flugplatz Rotenburg statt. Für uns hoffentlich mit den richtigen Reifen. 😉