Irgendwie sind wir ja alle Tuning-Freunde, weil wir Spass am Verändern von Fahrzeugen haben. Da ist es auch egal, ob es Motorräder, Youngtimer, Oldies oder Neuwagen sind. Insofern trifft die Definition von „Fahrzeugtuning“ aus der eigentlich ja gesellschaftsfähigen Online-Enzyklopädie wikipedia auch auf uns alle zu:

„Bestimmte Auto-Marken und -Modelle waren und sind bei Anhängern des Tuning besonders beliebt (z.B. Opel Manta, VW Golf GTI, BMW 3er, etc.). Tuning-Fans dieser Modelle schließen sich oft zusammen in regionalen Clubs. Ausserhalb ihrer Szene haben Tuningfans oft ein sehr spezifisches, klischeehaftes, eher negatives Image. Gemäss dieses Klischees werden Eigenschaften wie Imponierverhalten, prollige Umgangsformen, aggressiver Fahrstil, etc. assoziiert…“

Fühlt Euch angesprochen.