Skip to main content
660px-Zusatzzeichen_1005-30.svg_[1]

Einordnen für Dummies: Das Reißverschlussverfahren

660px-Zusatzzeichen_1005-30.svgAm Fahrverhalten deutscher Autofahrer lässt sich ziemlich gut ablesen, dass die meisten Leute Ihre Jeans heutzutage mit Knöpfen schließen. Und für die Jacken setzen sich offensichtlich Klettverschlüssen durch. Anders lässt sich nicht erklären, warum das eigentlich ziemlich einfache Reißverschlussprinzipg regelmäßig zu so viel Frustration im Straßenverkehr führt.

220px-Hinweiszeichen_23c.svgEs ist eigentlich ganz easy. Wenn sich zwei Spuren zu einer Fahrbahn verengen, dann fahren beide Seiten bis ganz nach vorne durch und fädeln dann abwechselnd ein. Wie ein geschmeidig laufender Reißverschluss. Und wie spielt es sich auf Deutschlands Autobahnen ab? Autofahrer wechseln sofort nach dem Schild mit der Ankündigung der Spurverengung panisch auf die rechte Spur. Andere Schleicher, die bereits rechts unterwegs sind, gönnen den Fahrern auf der linken Spur anscheinend nicht die etwas höhere Reisegeschwindigkeit und blockieren durch eine bescheuerte Fahrweise bewusst beide Spuren. Oder sie lassen dann am Ende die Fahrer der linken Spur nicht einfädeln. Und gucken dabei schön arrogant nach vorne. Diese und noch mehr unglaubliche Aktionen sieht man leider regelmäßig.

Daher hier nochmal zum Mitschreiben:
Wird auf der Autobahn ein Reißverschlussverfahren angezeigt, dann bleibt bitte auf Eurer Spur, bis Ihr ganz vorne angekommen seid. Solltet Ihr bereits rechts sein, dann bleibt rechts. Aber mit einem Lächeln im Gesicht und einer entspannten Fahrweise. Auch wenn die Autos auf der linken Spur noch schneller sind. Die dürfen das. Die Spur wechseln sollte man jetzt nicht mehr. Oft gibt es dazu bereits ab Schild auch eine durchgezogene Linie. Nur wenn sich alle an diese eigentlich relativ einfache Vorschrift halten, kann der Verkehr weiter flüssig laufen. Alle anderen Manöver führen zwangsläufig zu unnötigen Staus.

Und weil uns Eure Sicherheit und Eure gute Laune so sehr am Herzen liegt, schreiben heute viele deutsche Autoblogger einen ähnlichen Beitrag und weisen ihre Leser so auf die Einhaltung des Reißverschlußverfahrens hin. Ihre Beiträge findet ihr hier:

Jens Stratmann // rad-ab.com

Matthias Luft // motoreport.de

Tom Schwede // 1300ccm.de

Matthias Lehming // fahrrueckt.de

Jens Stratmann // drive-blog.de

Ulli Pölzlbauer // faszination-autos.com

Mikhail Bievetskiy // newcarz.de

Thomas Majchrzak // autogefuehl.de

Oli Walther // der-auto-blogger.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen